Shiatsu Behandlung

Ablauf

Die Behandlung findet angekleidet auf einer Shiatsumatte statt. Je nach körperlicher Verfassung wird Shiatsu im Sitzen oder Liegen (Bauch-, Rücken- und Seitlage) ausgeübt. Bitte bringen Sie daher zur Behandlung bequeme Kleidung, möglichst ohne Knöpfe oder Reißverschlüsse (beispielsweise Jogginganzug, Leggings, T-Shirt o.ä.), evtl. warme Socken und ein großes Handtuch mit. Die Behandlung dauert üblicherweise eine Stunde.

Ich biete Shiatsu als Shiatsu-PraktikerIn (GSD anerkannt) im Rahmen vorbeugender Gesundheitspflege an. Shiatsu ersetzt keinen Arztbesuch oder medizinische Behandlungen, kann aber bei Beschwerden unterstützend eingesetzt werden. Notwendige ärztliche Behandlungen sollten keinesfalls unterbrochen oder abgebrochen und auch nicht aufgeschoben oder unterlassen werden.

Shiatsu ist ein eigenständiges System energetischer Körperarbeit und Lebenskunde, zur Förderung und Begleitung von Menschen, durch achtsame, tiefwirkende Berührung mit Händen, Haltung und im Gespräch. Shiatsu regt den Fluss der Lebensenergie an, lädt KlientInnen zu Selbst-Wahrnehmung, Selbstachtung und Selbstverantwortung ein.