Iokai Meridian Shiatsu®

Shizuto Masunaga entwickelte ein System, bei dem Meridianverläufe, die den gesamten Körper überziehen, berücksichtigt werden. Er war der Begründer der ursprünglichen Form des Iokai Meridian Shiatsu.

Der Begriff Iokai entstammt einem buddhistischen Sutra. „Io“ heißt König/Buddha der Medizin und bezeichnet denjenigen, der das Leben zwischen Himmel und Erde, seine Gesetzmäßigkeiten und Zusammenhänge sieht, erkennt und versteht.

„Kai“ steht für die Gemeinschaft, das Miteinander.

„Leid entsteht aus den Wurzeln der menschlichen Existenz, aus dem Verhältnis einer Person zu sich selbst und der sie umgebenden Welt.“ Masunaga Sensei fand in der Begegnung mit diesem Text seine Vision von dem, was Shiatsu sein sollte, genau beschrieben.
(Quelle: iokai-shiatsu.de)

IOKAI Meridian Shiatsu® in Europa

In Europa unterrichtet Kazunori Sasaki IOKAI Meridian Shiatsu®. Während seiner Ausbildung in Japan war er persönlicher Assistent und enger Vertrauter von Shizuto Masunaga und brachte Iokai Meridian Shiatsu Anfang der 1980er-Jahre von Asien nach Europa. Heute lehrt er gemeinsam mit Iokai-authorisierten Lehrern in sieben europäischen Ländern.
Iokai Meridian Shiatsu baut darauf auf, die Prozesse und Phänomene des Lebens und der Natur zu verstehen. Jeder Aspekt unseres Lebens ist miteinander und untereinander verbunden, so können durch die Behandlung der Meridiane auch alle Lebensaspekte erreicht werden.
Zertifizierte Iokai-Shiatsu-Praktiker haben eine mehrjährige Shiatsu-Ausbildung nach Richtlinien der E.I.S.A. (European Iokai Shiatsu Association) mit anschließender theoretischer und praktischer Prüfung absolviert und nehmen regelmäßig an Fortbildungen teil. Diese Ausbildung ist in Deutschland von der GSD (Gesellschaft für Shiatsu Deutschland) anerkannt.